Vorsorge

Krebsfrüherkennung und Krebsvorsorge

 

Regelmäßig durchgeführte Krebsvorsorgeuntersuchungen liefern einen wesentlichen Beitrag, um schwerwiegende Erkrankungen möglichst frühzeitig zu erkennen. Daher wird Frauen ab dem 20. Lebensjahr eine solche Untersuchung dringend empfohlen.

Untersucht werden hierbei die Brust sowie der Unterleib. Zur Beurteilung des Gebärmutterhalses wird ein Abstrich entnommen. 

Ein wichtiges Thema in diesem Zusammenhang ist auch die Impfung gegen HPV (Humane Papillom Viren), ein Virus, der u.a. für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich ist.

Wir informieren Sie gerne über die Empfehlungen und Möglichkeiten der Krebsvorsorge mit den unterschiedlichen Untersuchungen in Abhängigkeit vom Alter der Patientin.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten Frauenaerzte im Netz.